Schritt-für-Schritt: Tabellarischer Lebenslauf

#1: neues Dokument

Computer anschalten, einloggen und OpenOffice starten. Auswählen 'Neues Textdokument'.

<click für groß>
<click für groß>

#2 Gliederung

Im neuen Text-Dokument die versch. Rubriken benennen, also z.B. 'Lebenslauf', 'Persönliches', 'Ausbildung', Berufserfahrung', 'Qualifikationen', Datum&Name.

 

Welche TATSÄCHLICHEN Inhalte in Ihren Lebenslauf sollen (und in welcher Reihenfolge...) erzählt Ihnen Ihr Coach ... hier erfahren Sie nur, wie es geht ...

<click für groß>
<click für groß>

Beachten Sie:

Eine Text-Verarbeitung ist KEINE Schreibmaschine! Sie müssen nicht alles von Anfang an richtig und vollständig schreiben - eigentlich alles lässt sich im Nachhinein ändern und anpassen. Vor allem das 'Design' lässt sich am besten endgültig festlegen, wenn der Inhalt feststeht.

 

#3 Titel

WAS der Titel ist, haben wir schon geschrieben, jetzt geht es nur um das WIE, also das Design: Markieren Sie das Wort 'Lebenslauf' und ändern Sie das Format von 'Standard' auf 'Überschrift 1'.

Beachten Sie: Erst markieren - dann bearbeiten; oder: Erst WO, dann WAS!

Mit gedrückter Maus-Taste über das Wort Lebenslauf streichen, sodass es blau ist, dann die Formatierung ändern.

 

Das immer noch markierte Wort durch 'zentrieren' in die Mitte der Seite bringen...

 

#4 Tabelle

Setzen Sie mit der Maus den Eingabe-Strich hinter das Wort 'Persönliches'. Drücken Sie 1x Enter. Der Cursor sollte nun unter dem Wort 'Persönliches' und ganz links am Rand stehen.

 

Gehen Sie oben im Menü auf 'Einfügen' und wählen Sie 'Tabelle':

 

 

<click für groß>
<click für groß>

Wählen Sie den Eintrag 'Tabelle' ...

 

 

Kurz zum Begriff:

Spalte=horizontale Reihe, Zeile=vertikale Reihe...

 

Wir benötigen ZWEI Spalten und 'einige' Zeilen - es lassen sich nachträglich Zeilen und Spalten hinzufügen und löschen, dennoch: Erst Hirn, dann Hand -soll heißen: wenn wir vorher nachdenken, was wir brauchen, sparen wir uns hinterher viele Änderungen.

 

Und: den Haken bei 'Umrandung' wegmachen (durch erneutes anclicken) - wir sehen zwar die Tabellen-Begrenzungen auf dem Schirm, im Ausdruck wollen wir aber keine Striche.

Tippe ich in einer Tabellen-'Zelle' einen längeren Text und/oder drücke 'Enter', so vergrößert sich die Zelle automatisch, sie passt sich dem Inhalt an.

 

Benötige ich zusätzliche Zeilen, so drücke ich auf den Knopf 'Zeile hinzufügen' in der Tabellen-Werkzeug-Palette. Diese taucht nur auf, wenn ich in einer Tabelle bin! Ist der Cursor außerhalb einer Tabelle, ist diese Palette nicht zu sehen; clicke ich irgendwo in eine Tabelle, taucht sie auf.

 

Möchte ich eine Zeile hinzufügen, erst in die Zeile clicken, unter der eine Neue hinzugefügt werden soll, dann auf das erste grüne Icon clicken.

 

Immer erst WO, dann WAS!

 

(Löschen genauso: Erst in die Zeile clicken, die weg soll, dann auf das rote Symbol 'Zeile löschen'.

 

 

Um die linke Spalte etwas schmaler zu machen, bewegen Sie den Maus-Cursor bitte auf die dünne Trennlinie zw. den beiden Spalten - GENAU arbeiten, dann sehen Sie, wie sich der Cursor in einen Strich mit zwei Pfeilen verändert.

 

JETZT die linke Maustaste drücken und halten und auf die gewünschte Position verschieben.

 

 

#5 Kosmetik

Nachdem der Inhalt steht, können wir nun noch ein paar 'kosmetische' Feineinstellugen vornehmen.

 

Geben wir z.B. unter den Rubriken mehrfach einen Strich ein ------ und drücken dann Enter, so erzeugt OpenOffice einen durchgängigen Trennstrich:

 

Gefällt uns die Schrift-Art nicht, so müsen wir einfach nur den gesamten Text markieren = mit gedrückter Maustaste einmal quer über den gesamten Text 'streichen':

 

.. und dann die Schriftart auswählen.

 

#6 Foto einfügen

Um ein Foto hinzuzufügen, erst einmal die Einfüge-Marke ungefähr da hin setzen, wo das Foto hin soll, hier auf Höhe des Namens.

 

Dann unter 'Einfügen/Rahmen' auswählen...

 

 

<click für groß>
<click für groß>

In den Einstellungen für den Rahmen, die Horizontale Position auf 'Rechts' setzen. Unter 'Umrandung' noch die Strichstärke auf 'keine' setzen, sonst bekommt das Bild einen Trauerrand...

 

In den neuen Rahmen clicken und 'Einfügen/Bild/Aus Datei' auswählen...

 

Jetzt sollten Sie in der Lage sein, von einem usb-stick eine Bilddatei  auszuwählen und in Ihr Dokument einzufügen: ...

 

 

... wenn Sie mit gedrückter Maus-Taste einen der grünen 'Knöpfe' bewegen, können Sie die Größe des Bilders ändern.

 

Tipp:

Einen der Eckpunkte packen und gleichzeitig die 'Hochstelltaste' auf der Tastatur gedrückt halten = dann bleiben die Proportionen erhalten, das Bild wird nur größer oder kleiner, aber nicht 'dicker' oder 'schmaler'.

 

Unter 'Einfügen/Kopfzeile/Standard' können Sie dem Lebenslauf noch einen Briefkopf geben...

 

 

 

Fertig!

<click für groß>
<click für groß>

(Die 'Hilfslinien' der Tabellen werden, wenn Sie alles richtig eingestellt haben, natürlich NICHT mitgedruckt! Diese sind nur auf dem Bildschirm zu Ihrer Orientierung sichtbar.)