Post geht an Häuser, mail geht an Sie!

Wie ich Ihnen erklärt habe: Post geht immer an einen Briefkasten und hat deswegen als Anschrift die 'geographische Lage' als Bezeichnung: Land/Stadt/Straße.

 

eMails brauchen das nicht. eMails gehen an SIE persönlich. Und so, wie die geographische Lage Rückschlüsse auf Sie zulässt, ist es bei Ihrer eMail nicht anders:

 

"Sag mir Deinen Namen, und ich sag Dir wie Du heisst!"

Internet und eMail versprechen Anonymität - was in einigen Fällen ganz praktisch oder sogar sinnvoll ist. 

 

Ist es jedoch sinnvoll, in einem PERSÖNLICHEN Gespräch sich zu verkleiden, zu verstecken, als jemand anders auszugeben, als man ist? 

 

Das müssen Sie im Einzelfall entscheiden, und lässt sich einfach dadurch bewerkstelligen, indem Sie sich MEHRERE eMail Konten anlegen:

 

hans.meier@mail.de - heisst vermutlich so - stutzig werde ich, wenn mir eine Frau eine mail mit dieser Adresse zukommen lässt.

 

träumerchen1998@mail.de - ist das eine 16jährige, die sich da als Chefsekretärin bewirbt??

 

schlueter@deutschebank.de - schön seriös… seltsam nur, wenn so jemand sich bei der Commerzbank bewirbt... 

Sinnvolle 'Namen'

Denken Sie daran, was Ihr 'Internet'-Name über Sie verrät! Überlegen Sie, wozu Sie DIESE eMail-Adresse verwenden wollen. Haben Sie im Hinterkopf, dass Sie diese eMail-Adresse auch einmal am Telefon durchgeben wollen, auf einer Party jemandem erzählen wollen, dass diese eMail in Verteilern öffentlich auftaucht!

 

Machen Sie es sich einfach…